Nachhaltige Outdoorkleidung von Maier Sports

You are currently viewing Nachhaltige Outdoorkleidung von Maier Sports

Stell dir vor: deine Hose wird in der Zukunft eine Jacke sein. Oder ein T-Shirt. Oder auch umgekehrt. Die LOOP-Collection von Maier Sports macht es möglich. Die Zukunft ist zirkulär und deshalb ist Circle4Future – Kreislaufwirtschaft – das klar definierte Ziel von dem schwäbischen Hosenspezialist. Schon immer legt Maier Sports großen Wert auf die Entwicklung und Produktion von nachhaltigen Outdoorkleidung und mit der LOOP-Collection gehen sie den nächsten Schritt nach vorne. In diesem Beitrag nehme ich euch mit durch den spannenden Prozess, der hinter der nachhaltigen Outdoorkleidung von Maier Sports steckt.

Werbehinweis: Dieser Artikel enthält Werbung für meinen Kooperationspartner Maier Sports, mit dem ich langfristig zusammenarbeite. Alles, was du in diesem Artikel liest, beruht auf meinen eigenen Erfahrungen und Meinungen.

RE-Volution: vor dem Recyceln kommt RE-pair oder RE-use

Für die Produktion neuer Produkte sind Ressourcen, wie Material, Energie und CO2-Ausstoß notwendig. Es ist deshalb wünschenswert, dass ein Produkt – bevor es eventuell recycelt wird – weiterhin genutzt oder repariert wird. Hier kommt das RE-Konzept ins Spiel. Das beginnt bei RE-pair (reparieren), geht über RE-use (Wiederverwendung der Einzelkomponenten der Produkte) bis zu RE-furbish (Aufbereitung von Einzelkomponenten zu einem neuwertigen Produkt). Diese Möglichkeiten müssen schon bei der Produktion berücksichtigt werden, sodass die Teile reparaturfähig sind und um ihre Langlebigkeit zu gewährleisten. Und weil die Weiternutzung besser ist als Recyceln, hast du auf die Outdoorbekleidung von Maier Sports immer fünf Jahre Garantie. Innerhalb diesen fünf Jahren kannst du dein defektes Produkt über den Händler, wo du das Produkt gekauft hast, an Maier Sports zurückschicken lassen und kostenlos reparieren lassen.

RE muss sich aber nicht nur beim Hersteller, sondern auch bei uns im Kopf verankern. Denn: Was muss das Produkt wirklich können und auf was kann ich verzichten? Denn manchmal ist ein Feature ’nice to have‘, aber schränkt es die Reparaturfähigkeit oder den Recyclingprozess erheblich ein. Beispiel: Ist es entscheidend, wasserdichte Außentaschen an der Jacke zu haben, die getaped werden müssen und kaum repariert werden können? Oder sind aufgesetzte Taschen sinnvoller, die zwar nicht wasserdicht sind, aber einfach instandgesetzt werden können und auch beim Recyceln kein Problem darstellen?

Der Recycling-Kreislauf der LOOP-Collection: nachhaltige Outdoorkleidung von Maier Sports

Die letzte Möglichkeit beim RE-Konzept ist Recycling. Wenn eine weitere Verwendung nicht mehr möglich ist, ist es wichtig, dass das Produkt so verarbeitet wird, dass daraus wieder ein hochwertiges Produkt erstellt werden kann. Mehr Recycling, weniger fossile Energien. Der Recycling-Kreislauf macht Maier-Sports-Kleidung nachhaltiger – und gibt ihr die Chance, ewig weiterzuleben. Recycling ist dabei ein wichtiger Baustein in einem geschlossenen Kreislaufsystem. Denn Recycling muss bereits bei der Planung und Entwicklung von Bekleidung bedacht werden. Denn wie trennt man die Materialen, Stoffe und Ausrüstung? Und wie läuft eigentlich die Rücknahme und Trennung ab?

Der Recycling-Kreislauf:

  1. Die Kleidung kriegt einen NFC-Tag mit den wichtigsten Materialinfos. NFC steht für Near Field Communication und kennst du vielleicht von deinem Handy oder von deiner Bankkarte. Damit werden die Trenn-, Sortier- und  Recycling-Prozesse deutlich effektiver.
  2. Du hast unzählige Outdoor-Erlebnisse und trägst dabei die Maier Sports Kleidung. Dass die Kleidung 100% recycelbar ist, merkst du nicht. Die Kleidung hat die Qualität und Funktionalität, die du von Maier Sports gewohnt bist.
  3. Recycling: Du gibst dein LOOP Produkt unkompliziert an Maier Sports zurück. Maier Sports scannt den NFC-Tag und trennt und sortiert alle Stoffe und Zutaten. Aus den Stoffen wird schließlich wieder neuer Garn gewonnen.
  4. Ein neues Kleidungsstück wird erstellt: Hier beginnt der Loop wieder von vorn.

Maier Sports macht mehr: Sauber verpackt und Ressourcen geschont

Die LOOP-Collection und NFC-Tags sind nicht die ersten Schritte, die Maier Sports in Sache Nachhaltigkeit geht. Nachhaltigkeit ist ein übergeordnetes Unternehmensziel der Maier Sports GmbH. Schon seit Jahren trifft Maier Sports Entscheidungen immer unter Berücksichtigung der möglichen Auswirkungen auf unsere Umwelt, Kunden, Partner und MitarbeiterInnen. Vier Beispiele:

1. Mission Clean Function: Nachhaltigkeit als Leitgedanke

Mit der Mission Clean Function bekennt Maier Sports sich im Rahmen einer Selbstverpflichtung dazu, möglichst schonend mit den Ressourcen unserer Umwelt umzugehen. Besonders wichtig ist dabei Wasserschutz. Jede unternehmerische Entscheidung und die Entwicklung der Produkte sowie ihrer Herstellungsprozesse werden daraufhin überprüft, welche Auswirkungen sie auf die Umwelt haben. Beispiele sind unter anderem:

  • All Jacken und Hosen sind umweltfreundlich PFC-frei imprägniert. Und das nicht erst seit gestern. Maier Sports hat schon 2013 die erste PFC-frei imprägnierte Jacke auf den Markt gebracht und seit 2020 wird die ganze Kollektion nur noch mit einer umweltfreundlichen Imprägnierung ausgestattet.
  • Auf alle Maier Sports Produkte hast du 5 Jahre Garantie. Innerhalb dieser Zeit kann dein defektes Produkt ganz bequem über den Händler zurückgeschickt und repariert werden.
  • Maier Sports arbeitet mit der Fair Wear Foundation und den Lieferanten daran, angemessene Arbeitszeiten und -bedingungen für die KollegInnen in Asien sicherzustellen. Ein Beispiel dafür ist die Einführung von „Never-out-of-Stock“-Produkten im Sortiment. Diese Artikel sind kontinuierlich verfügbar und tragen dazu bei, dass unsere Lieferanten ihre Produktion gleichmäßiger auslasten können.

2. Recyceltes Polyester

Maier Sports verwendet verstärkt recyceltes Material für die Herstellung der Hosen und Jacken. Dadurch wird gebrauchtes Polyester, beispielsweise aus PET-Getränkeflaschen, hochwertig wiederverwertet. Diese sinnvolle Wiederverwendung schont die natürlichen Ressourcen der Erde, ohne dabei die Qualität der Kleidung zu vermindern. Das langfristige Ziel ist es, alle Textilien anschließend ebenfalls zu recyceln, um den Kreislauf zu schließen.

3. Aus Kaffeesatz wird Stoff

Auch bei der Herstellung der Shirts aus dem innovativen Material S.Cafe™ Ice Cafe® steht Recycling im Mittelpunkt. Dieser Hochleistungsstoff leitet Feuchtigkeit schnell nach außen und erzeugt einen spürbaren Kühleffekt auf der Haut. Das Besondere daran ist, dass er aus recyceltem Kaffeesatz hergestellt wird, einem Rohstoff, der in großen Mengen anfällt. Kaffee gilt als besonders umweltfreundlich, da er aus nachwachsenden pflanzlichen Quellen stammt.

4. Auch eine nachhaltige Verpackung wird mitgedacht

Für die Frühjahr/Sommer-Kollektion 2021 hat Maier Sports das Verpackungskonzept auf umweltfreundliche, recycelte Materialien umgestellt. Die recyclingfähigen Polybeutel werden aus bereits recyceltem Material hergestellt, was bei großen Mengen eine deutliche Einsparung fossiler Rohstoffe, wie Erdöl, bedeutet. Zusätzlich werden für die Hangtags aus FSC-Mix-zertifiziertem Papier verwendet, das aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt. Kurz danach wurde schon der nächste Schritt gemacht: Ab der Herbst/Winter-Kollektion 2021/22 wurde die gesamte Outdoor-Kollektion als Liegeware versendet, was ressourcensparend und umweltfreundlich ist.

💡 Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie Maier Sports nachhaltige Outdoorkleidung entwickelt und produzierst, dann kannst du hier alles nachlesen: Nachhaltigkeit bei Maier Sports.

Eine 100% recycelbare Wanderhose: die LATIT von Maier Sports

Maier Sports wäre nicht Maier Sports, wenn sie erstmal eine 100% recycelbare Hose entwickelt hätten. Lässiger Look, bequemer Passform, viel Bewegungsfreiheit: so lässt sich LATIT zusammenfassen. Hergestellt werden die LATIT-Hosen aus einem hochelastischen mSTRETCH Pro 4 Eco Gewebe, das zu 88% aus recyceltem Polyestergarn besteht. Am Ende ihres Lebenszyklus kann die LATIT-Hose selbst wieder hochwertig recycelt werden, denn sie verfügt über den NFC-Tag, der die Sortierung und das Recyceln einfacher macht.

Die LATIT-Hose gibt es in verschiedenen Ausführungen. Die lange Hose, Zipp-Pant, Short, Bermuda und exklusiv für Damen eine Capri-Version sind in unterschiedlichen Passformen mit Bundlösungen und in einer umfassenden Größenauswahl verfügbar. Selber trage ich den LATIT SLIM VARIO: eine lange, luftige Hikinghose im Slim Fit Schnitt. Ihr spezieller Vario-Bund ist höher geschnitten, besitzt eine integrierte Flexzone und sorgt auch ohne Gürtel für den perfekten Sitz. Das gefällt mir sehr gut! Zu Bewegungsfreiheit trägt auch die Mischung aus 88% recyceltem Polyester und hochwertigem Elastan bei. Und ein ganz großer Pluspunkt meiner nach: die Hose trocknet super schnell. Als ich durch die Klamm gewandert bin, ist die Hose mehrmals nass und dreckig geworden – sei es weil ich durch Pfützen gewandert bin oder mich auf nassen Felsen gesetzt habe. Innerhalb kürzester Zeit war die Hose wieder trocken, obwohl es ein recht frischer Frühlingsmorgen war.

Maier Sports Latit nachhaltige Wanderhose Damen

Die Outdoorjacke METOR REC besteht zu 100% aus recyceltem PES-Garn

Auch wenn es mal schüttet, steht Maier Sports mir an der Seite. Und zwar mit der Outdoorjacke METOR REC. Vor Jahren habe ich mir meine erste Regenjacke von Maier Sports zugelegt – auch die METOR – und ich freue mich, dass es nun eine nachhaltige Variante gibt. Die leichte Wanderjacke besteht komplett aus recyceltem PES-Garn und bietet dieselbe Funktionalität wie die reguläre METOR W. Dank ihrer Membran mit mTEX 10.000 Wetterschutz ist sie atmungsaktiv, wind- und wasserdicht. Außerdem ist die Jacke PFC-frei imprägniert. Das integrierte Netzfutter hält die METOR REC W auch bei schweißtreibenden Etappen frisch. Der sportliche Schnitt sowie die weitenverstellbaren Armabschlüsse und die abnehmbare Kapuze ermöglichen eine perfekte Anpassung an dich und deine Wanderpläne. Ganz praktisch finde ich die zwei seitlichen Außentaschen und die geräumigen Innentaschen, sodass ich Smartphone, Taschenmesser & Co. jederzeit griffbereit habe.

Nachhaltige Outdoorkleidung: Tipps für den Kauf

  1. Trage deine Outdoorkleidung möglichst lange, pflege sie gut und lass sie reparieren
  2. Informiere dich über die Marke und kaufe Kleidung von Marken, die sich für Nachhaltigkeit und faire Arbeitsbedingungen einsetzen
  3. Entscheide dich für nachhaltige, recycelte Materialien
  4. Noch besser sind recycelbare Produkte, die nach ihrem Lebenszyklus zu neuen hochwertigen Produkten verarbeitet werden können
  5. Achte darauf, dass die Imprägnierung PFC-freie ist
  6. Kaufe nur Kleidung die relevante Textilsiegel haben, wie Bluesign, Fair Wear Foundation & Co.

MAIER SPORTS: Seit einigen Jahren trage ich sehr gerne die nachhaltige Outdoorkleidung von Maier Sports, dem Hosenspezialisten im Outdoorbereich. Nicht nur, weil sie super bequem sind, sondern weil ihnen das Thema Nachhaltigkeit am Herzen liegt. Maier Sports bemüht sich, seine Produkte nachhaltig herzustellen und die ökologischen und sozialen Auswirkungen zu minimieren. Das Unternehmen ist Mitglied in der Fair Wear Foundation und hat das bluesign®-System implementiert, um sicherzustellen, dass die eingesetzten Materialien und Prozesse umweltfreundlich und sicher sind. Es gibt natürlich immer noch Verbesserungsmöglichkeiten und Herausforderungen, die zu bewältigen sind, aber es ist positiv zu sehen, dass Maier Sports Schritte unternimmt, um nachhaltiger zu werden und sich für eine bessere Zukunft einzusetzen.

Disclaimer: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links (mit einem * gekennzeichnet). Wenn du eine Bestellung über einen dieser Links tätigst, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Das kostet dich natürlich nichts. Ich danke dir!

Schreibe einen Kommentar